Welche Digitalisierung wollen wir eigentlich?

Cover
MENSCHpunktNULL. Zum Download einfach auf das Cover klicken. Grafische Gestaltung ©Damian Paderta.

Unser neues Buch zur digitalen Transformation ist erschienen: Als Ergebnis unserer Zusammenarbeit im Rahmen des Forums für Verantwortung in der digitalen Wirtschaft und Gesellschaft haben wir (die Herausgeber Andreas Schiel und Andreas Seidel in Zusammenarbeit mit acht weiteren AutorInnen, s.u.) MENSCHpunktNULL – Gestaltungsansätze für die digitale Gesellschaft initiiert und veröffentlicht.

Das Buch enthält ein weites Spektrum von Beiträgen: Von der pragmatischen Perspektive auf einen verantwortungsbewussten Umgang mit Apps über die kritische Analyse des Energiehungers der Digitalisierung bishin zur philosophischen Reflexion über die (kommenden) Herausforderungen einer digitalisierten Welt. Allen Beiträgen gemein ist das Ziel einer menschgemäßen und menschzentrierten Digitalisierung, die den Menschen nicht durch Technisierung von seinem Wesen immer weiter entfernt, sondern ihn vielmehr zu seinen Ursprüngen zurückführt: MENSCHpunktNULL eben.

Wir danken den beteiligten AutorInnen und laden alle Interessierten zur Lektüre und zum Austausch über das Buch ein. inhaltsverzeichnis-e1553680567373.pngHier kann es kostenlos heruntergeladen werden und im Rahmen einer Creative-Commons-Linzenz geteilt und verbreitet werden. Für traditionelle Lesegewohnheiten ist das Buch auch als Hardcover im Buchhandel (PoD) erhältlich. Es kann hier bestellt werden. Für weitere Informationen, Fragen und Anmerkungen zum Buch melden Sie sich gerne via schiel(at)digihuman.org.

Blick ins Inhaltsverzeichnis: MENSCHpunktNULL enthält Beiträge von Stefan Birk, Matteo Cagnazzo, Conny Dethloff, Saskia Dörr, Gregor Ilg, Damian Paderta, Andreas Schiel, Andreas Seidel, Chris Wojzeckowski, Helmut Volkmann.

Werbeanzeigen